MBA Business Management

[toc]

USPs

Gain basic understanding by e-learning – win in depth knowledge and practical experience during attendance periods:

Eight e-learning modules transmit the necessary basic knowledge to afterwards contextualize, practically relate and intensify the individual understanding during specific attendance periods. All modules are didactically state-of-the-art and support the personal career development. The experiences of lecturers are of course crucial, but real life examples of the course attendees will be taken into consideration as well to get a precise impression how to perform in the professional area. The success of the blended learning format lies in the  tight connection of an extraordinary knowledge transfer and its practical relevance – if knowledge gets simultaneously applied sustainability and a lasting comprehension of its relevance can be achieved.

Duration:

All in all the duration of study takes 14 months. During the first 12 months all modules shall be completed. The last 2 months are dedicated to a project work and the exercise counts as final exam.
Within 14 months a master degree could be obtained.

Starting dates / number of participants:

Courses usually start in March and September. As a prerequisite to get a course conducted 12 to 25 people have be registered. This amount guarantees high standards for the attendence periods and constitutes a diversified group.

Diploma:

All students of the training course “MBA Business Management” will be regarded as non enrolled students at the Burgenland University of Applied Science. They “Master of Business Administration” – abbreviated MBA – will be awarded by the Burgenland University of Applied Science.

Quality:

Students evaluate the syllabus, the lecutrers and the aministration permanently. They judge the content in regards to its relevance, didactics and organisation. By doing so highest standards are secured. According to the results improvements will be initiated by the management team. Quality assurance is entangled with the quality management of the Burgenland University of Applied Science.

Study without A-levels:

You can enroll as a student even if you have not done the A-levels. It is the objective to offer access to advanced training to all people interested. In this case it would be a precondition that you either can show three years of practical experience and a training course for experts that lasted three months or you can do a written acceptance test.

Travel:

By splitting 12 attendance days into 3 legs expenses are constrained. Since weekends are included as well courses can be done by utilizing common holiday entitlements. Hotel Burgenland offers 15 % discount on the room rate for all e-learning students.

Flexible learning:

You can adopt you study according to you business needs. Distance learning combined with the methods of blended learning offer parents an opportunity to combine child care and study.

General Remarks

Objective:

Compile current knowhow and explain core competency in regards to a manager roles, transmit the knowledge through interactive e-learning modules and attendance periods, support employees on the lower and middle management levels on their career track, help to progress and enable them to lead whole organizations.

Need:

Before taking the step from lower and medium management roles to executive roles it is a precondition to extend particular expertise. It seems necessary to understand the bigger picture and to conceive wider coherences, to strengthen personal leadership skills, to take initatives, to encourage people to act autonomously.
When manager or entrepreneurs are asked what would be the greatest obstacles that prevent a career progression all these aspects are cited by different polls.

Qualification:

The course wants to attract employees on the lower and middle management level in enterprises, NPOs and NGOs no matter what vertical. It intends to support their career development path.

Course title: Master of Business Administration (MBA) Business Management

Language:  Courses will be held in German and English.

Objective

Particularities

1. E-learning & experiences in groups – blended e-learning:

Understandable, clear and concise e-learning modules build the foundation of the course. E-learning allows flexibility and independent time management for working students. The modules will be combined with teamwork activities and attendance days. Especially for the continuing education sector the vivid exchange between students about their experiences form an essential part the knowledge transfer and for the personal development. For the purpose of the course smaller groups will be segmented to encourage the drive for endurance and success.
The e-learning modules and exams that are conducted prior to the attendance days guarantee that the discussions will meet high expectations and everyone can benefit from it.

2. Scientific project work & project report:

For the final written exam a factual business world scenario must be handled. Students have to apply their new knowledge, leverage the methodology that they were trained on, conceptualize and explain their decisions in a scientific way, present also present the chosen strategies verbally.
The real case, application-oriented final exam correlates with the needs of the working students since it outlines how the acquired knowledge will help on their daily activities and it strengthens the personal confidence to use the new skills.

Contact:

Michael P. Schermann, PhDr., honorary professor.
CEO E-Learning Consulting GmbH
schermann@e-learning-consulting.com
Phone: +43/664/3951468

Industriestraße 26 Top 4, A- 7400 Oberwart & Oberlaaer Straße 314/2, A-1230 Vienna

Course title: 
Master of Business Administration
Blended learning – E-learning and attendance days

Study duration: 14 months

Extend: 60 ECTS

Costs: 9.900 €

Cooperation partners:
The continuing eduction course represents a cooperation between the Burgenland University of Applied Science, the AIM (Austrian Institute of Management GmbH) and the ELC (E-Learning Consulting GmbH).

Course structure

Course structure: MBA Business Management

  Attendance   Unit Unit Unit  
Module title ECTS *) 1 2 3 Exam
Academic Research & Leadership 6 25 40% Exit test
60 % HW leadership
Financial Accounting 6 15 40% Entry test
60% HW Balance sheet analysis case
Economics 6 10 40% Entry test
60% HW cost location calculation
Financial Management 6 15 40% Entry test
60% HW business planning and sensitivity analysis
Controlling & Business planning 6 15 40% Entry test
    60% HW investment, finance & corporate finance
Marketing & Sales 6 10 40% Entry test
60% HW Marketing und sales
Strategic Management 6 10 40% Entry test
    60% HW strategy and BSC
HR Management & organizational 6 10 40% Entry test
Management 60% HW HR management und org. management
Project (instead of MT) 12  Strategy, BSC, business plan, cost centre-concept
  Balance sheet analysis, due diligence
Total 60 25 55 30 110
Exams (Entry Tests) 5 5 10
Final total   25 60 35 120

*HW = Homework

 

Modulinhalte

 

Modulbezeichnung Vermittelte Fähigkeiten und Fertigkeiten
Academic Research Die TeilnehmerInnen verstehen und beherrschen die grundsätzlichen Anforderungen an wissenschaftliche Arbeit, verstehen die unterschiedlichen Aufgabenstellungen der Finanzbereiche und ihre Wirkungszusammenhänge untereinander und mit anderen Unternehmensbereichen,  verstehen das Instrumentarium der Mitarbeiterführung und können es anwenden.
Financial Die TeilnehmerInnen verstehen das System der doppelten Buchhaltung und können Bilanzierungsstrategien entwickeln und umsetzen. Sie können Bilanzen analysieren und interpretieren und folgerichtige Maßnahmen ergreifen.
Economics Die TeilnehmerInnen kennen und verstehen die grundsätzlichen volkswirtschaftlichen Modelle sowie die aktuellen volkswirtschaftlichen Themen. Sie können Wirkungen der nationalen und globalen Entwicklungen auf ihre Unternehmenstätigkeit ermessen.
Financial Management Die TeilnehmerInnen können finanzielle Erfordernisse von Unternehmen ermitteln, Finanzierungsmodelle entwerfen, evaluieren und für das Unternehmen das erforderliche Kapital optimierend vom Finanzmarkt beschaffen.
Controlling & Businessplanning Die TeilnehmerInnen sind in der Lage, das Instrumentarium der operativen Unternehmenssteuerung einzusetzen und den Planungsprozess zu konzipieren, zu koordinieren, durchzuführen und deren Umsetzung zu überwachen.
Marketing & Sales Die TeilnehmerInnen können Märkte definieren und abgrenzen, Marktbedürfnisse erfassen und in Produkt- / Leistungsspezifikationen umsetzen. Sie können die Kommunikationsmittel angemessen einsetzen, Verkaufsorganisationen strukturieren und Verkaufsargumentationen entwickeln.
Strategic Management Die TeilnehmerInnen sind in der Lage, systematisch eine Unternehmenstrategie zu entwickeln und basierend auf einem strategiespezifischen Kennzahlensystem die Umsetzung der Strategie zu steuern.
HR Managment & Organisational Management Die TeilnehmerInnen verstehen und beherrschen das Instrumentarium der Personalbedarfsermittlung, der Personalbeschaffung, -Beurteilung und des Personalabbaues;  sie wissen, wie MitarbeiterInnen als „wertvollste Ressource des Unternehmens“ zu effizienter und effektiver Zusammenarbeit verholfen werden kann.

 

Lehrkonzept

Die Lehrgänge finden in kompakten Modulen statt und beinhalten Elemente des Blended Learning mit Gruppen-Coaching. Sie bereiten sich auf einer interaktiven Online-Plattform auf das Präsenzmodul vor, vertiefen Ihr Wissen während der Präsenzeinheiten und festigen die neu erworbenen Kenntnisse in der Nachbereitungsphase.

Step 1 – Vorbereitung

Grundsätzlich bereiten sich die StudentInnen auf einer Online-Plattform auf das jeweilige Modul inhaltlich vor. Dabei stehen umfangreiche Hilfestellungen zur Verfügung: Die StudentInnen können ihren individuellen Wissensstand durch ständige Multiple-Choice Tests im Rahmen eines Selbstevaluierungsprozesses feststellen. Zusätzlich werden zahlreiche Praxisbeispiele angeführt und es erfolgt die Vorbereitung auf umfangreiche praxisrelevante Case Studies. Zur optimalen Vorbereitung werden interaktive Kommunikationsmöglichkeiten mit den jeweiligen ReferentInnen und StudentInnen geboten; so stehen den Studierenden eine Hotline und ein eigener fachspezifischer Chat-Room zur Verfügung.

Step 2 – Entrytest

Am Beginn jedes Präsenzblockes findet ein Einstiegstest in einem Multiple-Choice Format statt, welcher gewährleisten soll, dass die StudentInnen auf ein homogenes Wissen zurückgreifen können.

Step 3 – Präsenzphase

Nach der Vorbereitung auf das jeweilige Modul erfolgt nun die Präsenzphase, die sich mit den wichtigsten Zusammenhängen und den Praxisinputs sowie mit der Vorbereitung auf den jeweiligen Leistungsnachweis beschäftigt. Der Leistungsnachweis, welcher vornehmlich als Hausarbeit konzipiert ist, erfolgt in den meisten Fällen bis zum nächsten Präsenzblock, sodass den Studierenden genügend Zeit bleibt, sich dafür ausführlich vorzubereiten. In den Präsenzmodulen vertiefen sie ihre fachlichen und methodischen Kenntnisse und wenden diese auf konkrete Problemstellungen der beruflichen Praxis an. Sie profitieren vom ExpertInnenwissen der Vortragenden sowie vom Erfahrungsaustausch mit ihren StudienkollegInnen. Einen weiteren Schwerpunkt der Präsenzeinheiten bildet der Ausbau ihrer kommunikativen und sozialen Kompetenzen.

Step 4 – Nachbereitung

Die Studierenden erhalten Übungen, Praxisaufgaben und Fallbeispiele, die ihren Lernfortschritt und ihre Reflexionsfähigkeit sichern und sie darin unterstützen, das Gelernte auf ihr berufliches Umfeld zu beziehen.
Praxisorientierte Case Studies
Die Anwendung des erlernten Wissens wird durch mehrere Planungsspiele bzw. Case Studies aus der Praxis unterstützt. Diese Fallstudien durchlaufen den gesamten Lehrgang von der Erstellung von Businessplänen und Investitions- und Finanzentscheidungssystemen bis hin zu strategischen Planungsinstrumenten sowie praxisrelevanten Systemen im Bereich der Balanced Scorecard.
Durch Fallstudien wird ein unmittelbarer Bezug zu den Problemstellungen der täglichen Unternehmenspraxis hergestellt. Es wird mit anonymisierten Fallstudien existierender Unternehmen aus der Praxis gearbeitet. Diese werden vornehmlich in Microsoft Excel Schritt für Schritt aufgrund bestimmter Fragestellungen aufgebaut und gelöst. Die StudentInnen haben den Vorteil, dass – im Gegensatz zu Standardsoftwaresystemen – alle Verknüpfungen  transparent und nachvollziehbar sind und daher den TeilnehmerInnenInnen auch zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung stehen.
Diese Fallstudien sind in Form von Hausarbeiten (8 Stück) abzuliefern, sie umfassen jeweils einen Arbeitsumfang von rund 40 Stunden. Mit diesen Hausarbeiten können jeweils 30 Punkte (= 60%, von 50 Punkten) erzielt werden. Davon können 4 Punkte mit der Erfüllung von Kriterien wissenschaftlicher Arbeit erzielt werden und 4 Punkte mit der sprachlichen Ausdrucksfähigkeit (Verständlichkeit, Präzision, Kürze, etc.); den Hausarbeiten ist immer ein „Executive Summary“ voranzustellen, in welchem auf maximal 2 Seiten die essentiellen Ergebnisse der Hausarbeit zusammengefasst sind.

Zusammenfassend können die Studenten auf nachfolgende Methoden zurückgreifen:

  • Blended Learning mit Gruppen-Coaching
  • Interaktive technologiegestützte Blended Learning Studientexte
    • Videos mit Zusammenfassungen, Erläuterungen sowie Interpretationen
    • Animierte und besprochene Folien
    • Multiple-Choice- und Selbstevaluierungs-Fragen zur Kontrolle des Lernfortschritts
    • Übungsbeispiele
    • Komplexe Case Study:
      • Zur Anwendung des gelernten Wissens werden komplexe Case Studies herangezogen. Diese Case Studies bilden existierende Unternehmen aus verschiedenen Branchen ab. Im operativen Bereich überwiegen MS Excel Case Studies. Diese Case Studies aus der Praxis werden Schritt für Schritt aufgrund bestimmter Fragestellungen aufgebaut und gelöst.
      • Aufgrund der komplexen Verknüpfungen können Sensitivitätsanalysen durchgeführt werden, welche die Ableitung von Handlungsempfehlungen zur Optimierung des Unternehmens zulassen.
      • Durch die Case Studies soll gewährleistet werden, dass der theoretische Input praxisrelevant umgesetzt werden kann.
  • Instrumente zur Lösung des Leistungsnachweises
  • Online Video-Sprechstunde während der Fernstudium-Phase
  • Hotline während der Fernstudium-Phase (Montag bis Freitag mit 24 Stunden Rückrufgarantie)
  • Online Chat mit Lektoren und Studenten
  • FAQ-Bereich
  • Credit-System als Motivation und Benchmark
  • Kontrolle des Kapitelfortschritts
  • Ergebnisse MC-Tests und Selbstevaluierung von Übungsbeispielen
  • Praxisorientierter Vortrag auf wissenschaftlicher Basis und Gruppen-Coaching im Präsenzteil:
    • Wiederholung des theoretisch-wissenschaftlichen Teils der Inhalte mit Konzentration auf die Big-Points und übergeordnete Perspektiven,
    • Fragebeantwortung von offenen Punkten auf Basis der Unterlagen
    • Input Praxisbeispiele und Praxiserfahrung des jeweiligen Lektors
    • Vorbereitung auf den Leistungsnachweis

Das Buttonkonzept: Durch Symbole werden Lernende zum nächsten Schritt geführt:

Merksatz
 
 Zusammenfassung
 
 Kontrollfragen
 Leistungsnachweis

Zulassungsvoraussetzung & Anmeldung

a)  Formale und akademische Voraussetzungen:

  • ein international anerkannter inländischer oder ausländischer akademischer Studienabschluss einer Hochschule (zumindest einem Bachelor gleichwertig) oder
  • eine durch die Lehrgangsleitung festzustellende gleich zu haltende Eignung (Beurteilung auf Basis der Deskriptoren zur Beschreibung der Niveaustufe 6 des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR)) auf Basis
    • einer Hochschulreife und zumindest fünfjährige Berufspraxis oder
    • eines Abschluss eines Expertenlehrgangs/Diplomlehrgangs (Universitätslehrgang, Lehrgang zur Weiterbildung einer Fachhochschule oder Lehrgang universitären Charakters) im Ausmaß von zumindest 60 ECTS mit einer zumindest dreijährigen Berufspraxis (mehr) oder
    • der positiven Absolvierung einer standardisierten schriftlichen Aufnahmeprüfung und eines Mindestalters von 21 Jahren (mehr)

b)  Aufnahmeverfahren

  • StudienwerberInnen füllt das Anmeldeformular aus und übermittelt Unterlagen (Lebenslauf, Passkopie, Zeugnisse, Studienerfolgsnachweise, Nachweis der Berufserfahrung) und ggfs. Anrechnungsantrag an das Studienservice in digitaler Form (schermann@e-learning-consulting.com). Alle Unterlagen müssen in deutscher oder englischer Sprache abgebeben werden. Etwaige Übersetzungen sind notariell zu beglaubigen (Anmeldeformular).
  • Anmeldeunterlagen werden auf Vollständigkeit geprüft (bei Bedarf werden fehlende Unterlagen nachgefordert) und anschließend an die Lehrgangsleitung des AIM in digitaler Form übermittelt.
  • Lehrgangsleitung überprüft Zulassungsvoraussetzungen (ev. Nachforderung zusätzlicher Unterlagen), innerhalb von 14 Tagen wird eine Zu- oder Absage an das Studienservice übermittelt.
  • Studienservice übermittelt Zu- oder Absage an Studienwerber (bei Zusage wird zudem die Rechnung übermittelt).
  • Die Freischaltung des Lehrgangs auf der Studien- bzw. E-Learning-Plattform erfolgt im 1. Präsenzblock.

c)  Lehrgangsgebühr

  • Grundsätzlich ist das Studium vor Beginn zu 100% zu bezahlen.
  • Bei Bezahlung von 10% der Studiengebühren können Sie nach erfolgreicher Zulassung Ihren Studienplatz fixieren.
  • Förderung für burgenländische Unternehmen
  • Bei Bedarf machen wir unseren StudentInnen nachfolgende Zahlungsangebot:
    • 10% der Studiengebühren bei Zulassung und 40% vor dem 1. Präsenzblock
    • Die verbleibenden 50% der Studiengebühren vor dem 2. Präsenzblock

ReferentInnen

Das erforderliche Profil der LektorInnen zielt auf:

  • eine solide akademische Ausbildung:  Magister/ Diplomabschluss, Doktorat
  • mehrjährige, vorzugsweise internationale berufliche Erfahrung
  • mehrjährige Erfahrung in der Unternehmensberatung und im Projektmanagement und
  • mehrjährige Erfahrung als Management – TrainerInnen und/oder LektorInnen auf akademischem Niveau

Besondere Aufmerksamkeit wird auf die Fähigkeit der Vermittlung gelegt, d.h. auch komplexe Sachverhalte klar und verständlich kommunizieren zu können. Diese Fähigkeit ist in Probelehrveranstaltungen unter Beweis zu stellen und durch Beurteilungen durch die Studierenden zu bestätigen.

LektorInnen:

Termine

Start der Lehrgänge MBA Business Management:

Deutsch

Lehrgangstart: 07.04.2017
Lehrgangstart: Herbst 2017

Englisch

Lehrgangstart: 07.04.2017
Lehrgangstart: Herbst 2017

 

Struktur

 

Kontakt

Inhaltliche Beratung

Michael P. Schermann, Mag. PhDr. Ehrenprofessor
Geschäftsführender Gesellschafter/CEO E-Learning Consulting GmbH
schermann@e-learning-consulting.com
Mobiltelefon: +43/664/3951468

Industriestraße 26 Top 4, A- 7400 Oberwart & Oberlaaer Straße 314/2, A-1230 Wien

Anmeldung/Organisation

Hedwig Hubatschek, CMC
office@e-learning-consulting.com
Mobiltelefon: +43/650/2033058

Industriestraße 26 Top 4, A- 7400 Oberwart & Oberlaaer Straße 314/2, A-1230 Wien

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]