Ein „hidden champion“ aus Österreich: der Beste im E-Learning – ELC GmbH

Österreichisches E-Learning Unternehmen

  • räumt den ersten Platz ab
  • Nr. 1 im deutschsprachigen Raum
  • in Hannover ausgezeichnet

Wien/Hannover – Der österreichische E-Learning Anbieter ELC E-Learning Consulting GmbH wurde auf der Bildungsmesse Didacta in Hannover mit dem E-Learning Award 2015 ausgezeichnet. ELC konzipiert Studiengänge und Ausbildungen für Universitäten und Unternehmen nachdem Vermittlungsformat „Technology based blended learning mit Gruppencoaching“ – einem didaktischen Modell, das von ELC entwickelt wurde. 

„Wir sind sehr stolz auf die Auszeichnung und freuen uns über die Anerkennung, welche unsere Arbeit und unser Konzept, mit dieser Beurteilung von Fachleuten damit findet.“erklärt der Geschäftsführer der ELC E-Learning Consulting Prof. Michael Schermann.

Vor 4 Jahren haben sich die Partner der ELC E-Learning Consulting zusammengefunden und ihre gemeinsamen Erfahrung aus vielen Jahren Unterricht an Universitäten, Fachhochschulen und aus Trainings in Unternehmen und Organisationen der öffentlichen Verwaltung zu bündeln und ein modernes Konzept der Wissensvermittlung unter Nutzung elektronischer Medien zu entwickeln. „Wir haben rasch festgestellt, dass die elektronische Fernlehre – so gut die Inhalte auch aufbereitet sein mögen – Präsenzunterricht nicht ganz ersetzten kann. Wir verbinden daher didaktisch aufbereitete E-Learning Module mit Präsenzphasen in Gruppen, in denen die Möglichkeit besteht, die erlernten Inhalte in Diskussionen und anhand von Fallstudien zu vertiefen. Durch dieses Gruppencoaching wird ein tieferes, anwendungsorientiertes Verständnis erzielt und die Nachhaltigkeit des Wissens erhöht.“ erläutert Prof. Schermann.

„Ein weiterer wichtiger Effekt ist, dass durch die Gruppenbildung und die Zusammenarbeit der Studierenden das Durchhaltevermögen der Studierenden gestärkt wird und das ist in berufsbegleitenden Studien besonders wichtig, da für viele Studierenden die Dreifachbelastung: Beruf, Familie, Studium eine große Herausforderung darstellt. Wir haben, anders als Studien mit 100 % Fernlehreangeboten, nur sehr geringe „drop out“ Quoten.“ ergänzt der zweite Geschäftsführer der ELC E-Learning-Consulting Dr. Klaus Volcic.

Auch in Unternehmen findet das Konzept großes Interesse für die Mitarbeiterausbildung und -entwicklung. „ Hier müssen wir allerdings die akademischen Module an die unternehmens-spezifischen Inhalte anpassen und ergänzen, aber das Prinzip ist das gleiche – Vorbereitung im Selbststudium und Diskussion und Praxisanwendung in Präsenzveranstaltung in der Gruppe. Um sicherzustellen, dass die Ausbildungsziele auch erreicht wurden nutzen wir nach den Seminarveranstaltungen eine weiter Möglichkeit des Internets: wir befragen Vorgesetzte, Kollegen und auch Mitarbeiter ob die Seminarteilnehmer die erlernten Inhalte auch in den Berufsalltag einbringen. Damit können wir auch die Wirksamkeit unseres Formats „Technology based blended learning mit Gruppencoaching“ gut unter Beweis stellen.“ führt Prof. Schermann aus.

Derzeit zeichnen sich unsere Studiengänge am AIM (Austrian Institut of Management) der FH Burgenland und an der Donauuniversität Krems sehr stark durch einen intensiven Praxisbezug aus. Seit einem Jahr werden einzelne E-Learning Module und speziell maßgeschneiderte Akademien für Unternehmen in Österreich und in Deutschland angeboten. Schermann: „Wir machen Programme für Praktiker von Praktikern!“ Der einhellige Tenor der zwei Geschäftsführer: „Derzeit arbeiten wir an einem ganz speziellen Seminarprogramm für Unternehmen.“ Die ELC wird in den nächsten zwei Monaten den ersten umfassenden Seminarkatalog im Bereich E- und Blended Learning auf den deutschsprachigen Markt bringen. Das Seminarkatalog „1st E-Learning“ wird drei Blended Learning Akademien und rund 50 E-Learning Module in den Bereichen Management, Führung, Controlling und Finanzen aufweisen und für österreichische und deutsche Unternehmen angeboten. (www.e-learning-consulting.com)

award-real

elc-preis